Suche
 

 More From Region

 

Megiddo

Einer der wichtigsten, archäologischen Orte in Israel aus der Zeit der Bibel ist Tel Megiddo, ein wunderschöner und beeindruckender Nationalpark nahe der Stadt Afula. Megiddo war in vergangenen Zeiten wichtig: es wird in ägyptischen Schriften erwähnt und wird im christlichen Buch der Offenbarung als der Ort Armageddon vorhergesagt. Im Jahre 2005 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt, ziehen die beeindruckenden Überreste verschiedener Zivilisationen viele Besucher und Pilger an.

Auf dieser Seite:

Megiddo

Einer der wichtigsten, archäologischen Orte in Israel aus der Zeit der Bibel ist Tel Megiddo, ein wunderschöner und beeindruckender Nationalpark nahe der Stadt Afula. Megiddo war in vergangenen Zeiten wichtig: es wird in ägyptischen Schriften erwähnt und wird im christlichen Buch der Offenbarung als der Ort Armageddon vorhergesagt. Im Jahre 2005 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt, ziehen die beeindruckenden Überreste verschiedener Zivilisationen viele Besucher und Pilger an.

Tel Megiddo hat eine Schlüsselstellung auf der Via Maris inne, wie die Römer die Meeresstraße nannten, die von Ägypten nach Damaskus führte, und sie blickt auf eine lange Geschichte von Umwälzungen und Eroberungen zurück. Die nahegelegenen Quellen und der fruchtbare Boden zogen Siedler seit dem frühesten Zeiten des Altertums an. Vor 5.000 Jahren war es eine Stadt mit furchteinflößenden Mauern. Eintausend Jahre später fiel es unter die Herrschaft der Ägypter. Dan eroberten die Kanaaniter die Stadt, gefolgt von König David. König Salomon befestigte die Stadt, die den Gipfel ihrer Macht vor rund 2.900 Jahren unter König Ahab erreichte. Ahab verwandelte Megiddo in “Ir Rechev” und errichtete beeindruckende Wasserspiele. Das israelitische Megiddo fiel im Jahre 732 vor Christus an die Assyrer und wurde schließlich 609 vor Christus von den Ägyptern niedergerissen.

Der Ort beinhaltet Überreste aus der ruhmreichen Vergangenheit der Stadt mit Wegen, die durch die wichtigsten Orte wie die Stadttore und den Elfenbeinpalast führen, in dem ein Schatz von Elfenbeingegenständen und Juwelen gefunden wurde – der reichste kanaanitische Schatz, der je entdeckt wurde. Andere Orte beherbergen die Stallungen aus der Zeit Ahabs sowie die Wasserspiele, die einen 25 Meter tiefen Schacht und einen 70 Meter langen Tunnel beinhalten, der zu den Quellen im Westen des Tel führt.

Es gibt ein Museum am Ort, das die Geschichte Megiddos zeigt, wo man einen Film über diesen Ort ansehen kann. Der nördliche Teil des Tel bietet einen spektakulären Überblick über das Jesreel-Tal, während der südliche Teil eine Laube zum Beten anbietet. In der Nähe kann man die wundervollen Naturorte von Ramot Menasche besuchen.


 

 Sites & Attractions

 
Five sandstone pillars at the foot of the western cliff of the Amram crater, at the sou...
The museum depicting the history of excavations in the Ophel and in the areas south and...
A museum reenacting the construction of the first Homa u-Migdal settlement and the chai...
"Khan el-Umdan" was built on the foundations of a crusader monastery. It has ...
Ski Gilbo'a is a dry ski slopes site, which is located on the northern skopes of Mt. G...
An observatory situated on top of the Azrieli center, overlooking all of Gush Dan. High...
 

 Accommodations

 
A desert hospitality and sleeping site. There is a common hospitality tent, private cam...
The Fauzi Azar Inn is a 200 year-old Arab mansion turned guest house, in the heart of...
Shkedi's camplodge is located south of the Dead Sea and offers bungalows and 2 wooden ...
Since 1964 Commodore Hotel is located on the road going up to Mt. of Olives in a perfec...
Attraktionen